Dienstag, 13. Juni 2017

Weißbrot oder Vollkornbrot, was ist besser?

Brot, das Hauptnahrungsmittel vieler Österreicher und Deutschen. 
Doch welche Brotart besser ist,  darüber streiten sich die Geister. Der Weißbrot Klassiker ist einfach unschlagbar – wenn er nicht so ungesund wäre. Doch ist das wirklich so? Neue Erkenntnisse lassen uns umdenken: Ob Weißbrot oder Vollkornbrot besser für uns ist, hängt nämlich ganz individuell mit den Bakterien in unserem Darm zusammen. Das haben jetzt Forscher des Weizmann Institute of Science in Israel in einer neuen Studie herausgefunden. 

Hintergrund: Für die Studie suchten sich die Forscher rund um Professor Eran Segal insgesamt 20 gesunde Probanden – alle regelmäßige Brotesser – und teilten diese willkürlich in zwei Gruppen auf. Die eine Gruppe ernährte sich dann für eine Woche zu einem Viertel des täglichen Kalorienbedarfs von Vollkornsauerteig-Brot, das extra für das Experiment gebacken wurde, die andere Gruppe von im Supermarkt erhältlichen Weißbrot.

Analyse: Während dieser Zeit wurden regelmäßig von allen Teilnehmern die Glukose-, Fett- und Cholesterin-Werte entnommen, ebenso Mineralien wie Kalzium und Magnesium, die Nieren- und Leberenzyme sowie die Bakterien im Darm der Probanden. Zum Vergleich waren diese Werte auch bereits vor der Studie ausgewertet worden. Nach zwei Wochen brotloser Ernährung tauschten die beiden Gruppen und ernährten sich nun erneut mit dem jeweils anderen Brot für eine Woche.

Ergebnis: Das Resultat überraschte die Forscher! Es gab keine klinisch signifikanten Unterschiede bei den gemessenen Werten. Denn ungefähr die Hälfte der Teilnehmer hatte bessere Werte, während sie Vollkornbrot aßen, die andere Hälfte, wenn sie Weißbrot zu sich nahmen(!). Das liegt laut der Forscher daran, dass jeder Körper anders auf kohlenhydrathaltige Lebensmittel reagiert. ... 

Diese Reaktion hängt vor allem mit unserem Mikrobiom, also unseren Darmbakterien zusammen. Diese Bakterien sind wichtig für die Verwertung der Nahrung und beispielsweise auch für unsere Immunabwehr. Manche Menschen haben demnach viele Darmbakterien, die Kohlenhydrate gut verwerten können – und andere nicht.

Wenn also das nächste Mal wieder jemand auf das Weißbrot nicht gut zu sprechen ist, dann sollten Sie sich nicht das leckere Sandwich schlecht machen lassen! Vielleicht haben Sie ja genau den richtigen Körper dafür und Weißbrot ist für Sie positiv. 
Bildquellen: pixabay